Ein liebendes herz

Tantra Ein liebendes Herz

Herz Geschichten sind das Thema zu diesem Blog. Diesmal will ich eine Geschichte erzählen.

Ein makelloses Herz

An einem Sommertag stand ein junger Mann am Hauptplatz einer kleinen Stadt. Neugeriege Menschen scharrten sich vor dem Mann. Mit lauter Stimme verkündete er habe ein makelloses Herz. Noch mehr es sei ein absolutes und perfektes Herz. Stolz wie ein Pfau zeigte er es und Jeder aus der Menge bewunderte ihn dafür. Um sein so glattes, funkelndes und fehlerfreies Herz.

Ein vernarbtes Herz

Während der Mann in der Menschenmenge possierte, trat ein alter Mann aus der Menge heraus. Ebenfalls verkündete der alte Mann mit den Worten: “Wohl wahr dein Herz ist makellos. Jedoch das schönste Herz besitze ich!” Ein Raunen ging durch die Menschenmenge und alles Augen waren auf den alten Mann gerichtet.

Sein Herz schlug laut und kräftig. Jedoch war es voller Narben. Mehr sogar an manchen Stellen waren Stücke von anderen Herzen zu sehen. Diese passten zum Teil garnicht auf den offenen Stellen. Im Gegenteil das Herz sah wie eine schlecht genähte Patchwork Decke aus. Voller Fransen und Narben.

Irritiert sah ihn die Menschenmenge an und dachten sich insgeheim: “Was will dieser alte Mann, mit diesem hässlichen Herz? Schämt er sich den nicht. Ist der alte Mann nun endgültig senil geworden?”

Herz1
Liebe überwindet alles

Ein Stück vom Herzen

Ärgerlich sah der junge Mann auf das Herz des alten Mannes. Dabei fragte er den alten Mann was dies soll. Wie sich dieser anmassen konnte sein perfektes und makelloses Herz mit so einem alten Lumpen welches sich Herz nannte, zu vergleichen. Dieses sei gerade mal für den Müll gut genug. Einfach lächerlich sei dies.

Mit sanftem Blick sah der alte Mann dem Jungen in die Augen. Er zeigte mit einem Finger auf sein eigenes Herz und sprach: “Siehst du diese leere Stelle? Hier habe ich Jemandem ein Stück meines Herzen gegeben. Um diesem Menschen wieder halt in seinem Leben zu geben. Im Gegenzug gab er mir ein Stück von seinem Herzen zurück. Daher auch die Narbe. Es passte nicht ganz daher die Fransen.

Allerdings erinnern mich alle meine Narben an die Liebe welche wir teilten.

Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll

Johann Wolfgang von Goethe

Die Furchen hingegen sind entstanden welchen ich Menschen ein Stück meines Herzens gab und nichts zurückbekam. Diese Furchen schmerzen und wollen nicht verheilen. Obgleich sie mich an die Liebe erinnern, welche ich diesen Menschen gab. Diese Furchen lassen mich hoffen auf eine Rückkehr und Einsicht. Das eines Tages der eine oder andere Mensch zurück kommt um den einen oder anderen Platz aufzufüllen.

Lieben bedeutet geben und nehmen. Zugleich ist es ebenfalls ein Risiko. Mehr zu geben anstatt zu bekommen. Trotzdem würde ich es erneut genauso wieder tun.

Verstehst du nun weshalb ich die Meinung vertrete, mein Herz hat eine Schönheit welches deinem Herzen fehle?

Tausch der Herzen

Tränen tropften auf die Wangen des jungen Mannes. Er riss sich ein Stück aus seinem perfekten Herzen heraus. Demütig und mit gesenktem Blick reichte er es dem alten Mann. Seine Hände zitterten dabei.

Der alte Mann nahm das Angebot voller Freude an. Zeitgleich riss er sich ebenfalls ein Stück aus seinem vernarbtem Herzen. Um damit die leere Stelle im Herzen des jungen Mannes zu füllen.

Es war nicht perfekt, ausgefranste Ränder hingen heraus. Für den jungen Mann aber war sein Herz in diesem Augenblick weit schöner und reicher als es jemals zuvor war.

Von da an wusste der junge Mann wie sich Liebe anfühlt und dessen Bedeutung.

Herz
Liebe teilen


Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *